KZ Gedenkstätte in Flossenbürg - Erinnerungsort deutscher Kriegsgeschichte

Die KZ Gedenkstätte in Flossenbürg zeigt Originalgebäude z. B. Wachtürme, die Wäscherei und das Krematorium, sowie Ausstellungen über das Konzentrationslager und seine Geschichte. Flossenbürg ist ein europäischer Erinnerungsort über die deutsche Kriegsgeschichte im 2. Weltkrieg. Etwa 100.000 Häftlinge aus über 30 Ländern, waren hier zwischen 1938 und 1945 untergebracht. Mindestens 30.000 Gefangene kamen während der Haft ums Leben. Sie leistetten Zwangsarbeit im Granit-Steinbruch und ab 1943 in der Rüstungsfabrik.

Infos KZ Gedenkstätte in Flossenbürg - Öffnungszeiten und Adresse

Adresse
KZ-Gedenkstätte Flossenbürg
Gedächtnisallee 5, 92696 Flossenbürg
Telefon: 09603-90390-0  Fax: 09603-90390-99

Öffnungszeiten:
März - November: täglich 9.00 - 17.00 Uhr
Dezember – Februar: täglich 9.00 – 16.00 Uhr

Offene Führungen (April - November)
Jeweils Samstag, Sonntag, Feiertag um 14.00 Uhr
Dauer: 1½-2 Stunden, kostenlos
Dezember - März jeden 2. Sonntag 14.00 Uhr
Treffpunkt: Gebäude der Ausstellung Konzentrationslager Flossenbürg 1938-1945
Gruppen ab 8 Personen nur mit Anmeldung.

 

Gedächtnisallee in Flossenbürg - Konzentrationslager Gedenkstätte

24. / 25. / 26. und 31. Dezember sowie am 1. Januar ist die Gedenkstätte geschlossen.
Von Dezember bis März ist das Krematorium nicht zugänglich.
Der Eintritt in das Gelände und in die Ausstellungen ist kostenlos.

Anfahrt : Autobahn A 93 (Regensburg – Hof), Ausfahrt Neustadt an der Waldnaab.
Autobahn A 6 (Nürnberg – Plzeň), Ausfahrt Waidhaus.
„KZ-Gedenkstätte Flossenbürg“ ist ab den Autobahnausfahrten ausgeschildert

ausreichend Parkplätze für Busse und Pkw vorhanden